AGB´s

1     Allgemein

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Beziehungen zwischen dem Freilicht-Theater Waldenburg e.V. (im Folgenden „Theater“) und den Besuchern seiner Veranstaltungen auf Grundlage des Bürgerlichen Gesetzbuches (§§ 305 ff BGB). Die AGB sind Bestandteil des Vertrags zwischen dem Theater und den Besuchern. Die AGB gelten für alle Veranstaltungen des Theaters. Durch Erwerb und Verwendung einer Eintrittskarte akzeptiert der Erwerber bzw. Nutzer den Inhalt und die Gültigkeit dieser AGB.

 

2     Spielplan und Anfangszeiten

2.1 Die gültigen Spielpläne mit den Anfangszeiten werden in den vom Theater herausgegebenen Veröffentlichungen bekannt gegeben (Änderungen vorbehalten). Bei diesen Veröffentlichungen handelt es sich explizit um die Flyer, die Plakate oder den Internetauftritt www.freilicht-theater.de des Theaters.
2.2 Für Angaben in anderen Veröffentlichungen (z.B. Presse) übernimmt das Theater keine Gewähr.

 

3     Öffnungszeiten

3.1 Telefonische Anfragen können werktags zwischen 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 0174/2007794 gestellt werden.
3.2 Die Vorstellungskasse öffnet 90 Minuten vor Beginn der jeweiligen Aufführung und schließt 10 Minuten nach Vorstellungsbeginn. An der Vorstellungskasse werden mit Vorrang Eintrittskarten für die aktuelle Vorstellung verkauft.

 

4     Eintrittspreise und Ermäßigungen

4.1 Der Kartenpreis beträgt einheitlich 6 €. 
4.2 Kinder, die das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, erhalten dann freien Eintritt, wenn ihre Körpergröße im normalen, aufrechten Stand einen an der Vorstellungskasse aufgestellten Maßstab (Schwert, Messung vom Boden bis zum Griffende) nicht übersteigt.
4.3 Je eine Begleitperson bzw. Betreuer eines körperlichen und/oder geistig beeinträchtigten Besuchers erhält freien Eintritt.

 

5     Kartenverkauf – Vorstellungskasse

5.1 An der Vorstellungskasse ist ausschließlich Barzahlung möglich.
5.2 Gekaufte Karten und das Wechselgeld sind sofort auf Richtigkeit zu überprüfen. Für spätere Reklamationen liegt die Beweislast beim Besucher des Theaters.
5.3 Ein Rückkauf von Eintrittskarten ist grundsätzlich ausgeschlossen. Noch nicht entwertete Karten können aber unter Berücksichtigung von Punkt 6.4 zum Besuch zu einem anderen Vorstellungstermin innerhalb des Kalenderjahres des Erwerbs (01.01.-31.12.) verwendet werden.

 

6     Kartenvorverkauf - postalischer Versand, Bezahlung, Gültigkeit, Widerrufsrecht

6.1 Ein Kartenvorverkauf ist ausschließlich über unter Punkt 3.1 genannter Telefonnummer oder dem Bestellformular auf www.freilicht-theater.de/ möglich. Die Bezahlung erfolgt grundsätzlich auf Rechnung.
6.2 Die Karten werden nach der kostenpflichtigen Bestellung postalisch an die während der Kaufabwicklung angegebene Lieferadresse versendet. Das Versandrisiko trägt der Käufer. Das Theater berechnet bei einer Bestellmenge bis sechs Karten eine Versandpauschale von 1,00 €, ab sieben Karten 1,50 €.
6.3 Die versendeten Karten erhalten erst nach Zahlungseingang auf dem in der Rechnung ausgewiesenen Konto ihre Gültigkeit. Der Zahlungseingang muss 14 Tage ab Rechnungslegung, mindestens aber drei Werktage vor geplanter Nutzung der Karten erfolgt sein. Kurzfristigere Zahlungen müssen vom Kartenkäufer an der Abendkasse durch entsprechende Zahlungsbelege (Kontoauszug, Auftragsbestätigung oder Überweisungsbescheinigung) nachgewiesen werden. Wurden alle Fristen versäumt, besteht die Möglichkeit, den Gesamtbetrag der Bestellung (inkl. Porto) direkt in bar an der Vorstellungskasse zu entrichten.
6.4 Die erworbenen Karten sind nur im Kalenderjahr (01.01 bis 31.12.) ihres Erwerbs gültig.
6.5 Sie können dem Kauf der Karten innerhalb von 14 Tagen nach deren Erhalt widersprechen. Dazu senden Sie die Karten in einem ausreichend frankiertem Umschlag an Freilicht-Theater Waldenburg e.V., Postfach 1110, 09331 Hohenstein-Ernstthal zurück. Es werden nur Karten zurückgenommen, die unbeschädigt und noch nicht entwertet sind. Das Versandrisiko trägt die widerrufende Partei.

 

7     Sitzplatzreservierung

7.1 Es kann bis drei Stunden vor Vorstellungsbeginn eine Sitzplatzreservierung angefordert werden. Dies ist unter Punkt 3 genannter Telefonnummer oder dem Bestellformular auf www.freilicht-theater.de möglich. 
7.2 Aufgrund nicht vorhandener, expliziter Sitzplatznummerierungen definiert sich die Sitzplatzreservierung als freie Platzwahl innerhalb eines ausgewiesen Bereiches im vorderen Abschnitt der Theaterbestuhlung.
7.3 Hat ein Besucher eine Sitzplatzreservierung angefordert, so muss dieser spätestens 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn an der Vorstellungskasse anwesend sein. Ab 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn erlischt der Anspruch auf einen reservierten Sitzplatz im vorderen Abschnitt der Theaterbestuhlung.

 

8     Einlass zu den Aufführungen, Garderobe und mitgeführte Gegenstände

8.1 Der Einlass ist in der Regel 90 Minuten vor Vorstellungsbeginn bis unmittelbar vor Vorstellungsbeginn. Dem Einlasspersonal ist die gültige Eintrittskarte vorzuzeigen.
8.2 Die Mitnahme von Garderobe u.a. Gegenständen in den Zuschauerraum ist nur dann gestattet, wenn dadurch andere Besucher nicht gestört und oder deren Sitzmöglichkeiten eingeschränkt werden. Den Anweisungen des Veranstaltungspersonals ist hierbei Folge zu leisten.
8.3 Explizit ist die Verwendung von Regenschirmen innerhalb des Zuschauerraums untersagt, da diese einen erheblichen optischen und akustischen Störfaktor darstellen. Damit ist Punkt 8.2 per se nicht erfüllt. Im Falle eines Regenschauers werden an der Abendkasse Einmal-Regenponchos für 1 € pro Stück zum Kauf angeboten.

 

9     Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung

Die personenbezogenen Daten (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Adresse) der Eintrittskartenkäufer werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, bearbeitet, genutzt und zum Zweck interner statistischer Erhebungen gespeichert. Es wird versichert, dass die Nutzung kundenbezogener Daten durch das Theater streng vertraulich und nur im dargelegten Umfang erfolgt.

 

10    Hausrecht

10.1 Das Hausrecht obliegt dem Intendanten, den Vorstellungspersonal oder deren Erfüllungsgehilfen. Den Anweisungen des Intendanten, den Vorstellungspersonal oder deren Erfüllungsgehilfen ist Folge zu leisten.
10.2 Besuchern kann der Zutritt zur Spielstätte des Theaters verweigert werden, wenn Anlass zu der Annahme besteht, dass sie die Vorstellungen stören, Mitarbeiter oder Besucher belästigen. Besucher können aus Vorstellungen verwiesen werden, wenn sie deren Ablauf stören, andere Besucher oder Mitarbeiter belästigen. Der Zutritt kann auch Besuchern verwehrt werden, die wiederholt gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen haben. Einen Anspruch auf Rückzahlung des bereits entrichteten Eintrittsgeldes oder auf sonstigen Schadens- und Aufwandsersatz haben diese Besucher nicht.
10.3 Auf dem gesamten Gelände der Spielstätte besteht absolutes Rauchverbot.
10.4 Mobiltelefone und andere technische Geräte mit akustischen Signalen sind während der Vorstellung auszuschalten.
10.5 Die Anfertigung von Bild-, Ton- und Filmaufnahmen während der Vorstellung ist gestattet, solange der Vorstellungsablauf oder andere Besucher nicht gestört werden.

 

11    Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen oder Formulierungen dieses Vertrages nicht oder nicht mehr der geltenden Rechtslage entsprechen, unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.